Getränke Fersch
Fliesen Kölbl

Das war 2006
Gendarmen Muckl


2007
"'s Tüpferl auf dem i"


2009
Die geheilten Grantler

2010
A so a Theater


2012
Der Susi ihr G'spusi

2014
Die drei Dorfheiligen“

2016
„Jetzt g’langt’s“


Ehrentaler für
Robert Knaus



Die Küche Gerber
Elektro Knetsch

Webdienste Müller
Seitz & Braun
GBS-Bürosysteme

 

BSC WoffenbachBSC WoffenbachWoffenbach Bauerntheater 


„Die geheilten Grantler“ beim
Woffenbacher Bauerntheater_sm


 

 23.10.2009. Frieden schaffen ohne Waffen – oder wie der Streit von zwei Uneinsichtigen Jungverliebten durch eine Prophezeiung in wahre Friedensengel verwandelt. Mit dem Lustspiel in drei Akten, das in diesem Jahr den Titel trägt „Die geheilten Grantler“ von F. Rieder führen die Mitglieder der Woffenbacher Bauernbühne wieder Theater auf, dass mit seinem guten Ruf und dem Garant strapazierter Lachmuskeln über die Grenzen hinaus bekannt ist. Unter der bewährten Regie von Rainer Götz üben derzeit weitere Laienspieler das rund zwei Stunden dauernde Stück ein, in dem der Girgl Folderer (Karl-Heinz Nisselbeck) seit Jahren mit seinem Nachbarn Julius Randlhuber (Rainer Götz) im Streit liegt. Auch die Kinder der beiden Sturköpfe, Hanni (Sandra Donhauser) und Stefan (Stefan Donhauser) bleiben von den Auseinandersetzungen nicht verschont. Durch ein strenges Hausverbot müssen sie ihre Zuneigung vor den Vätern verbergen, zumal Hanni zu den Englischen Fräulein und Stefan zum Priester geweiht werden soll. Nach einem Streit der Nachbarn sinkt die Stimmung der Jungverliebten auf einen Tiefpunkt. Doch der Opa (Franz Haubner) hat eine überraschende Idee. Er befragt eine Wahrsagerin (Margit Blomenhofer) die durch ihre unglaubliche Prophezeiung die Streithähne in reinste Friedensengel verwandelt. Der Pfarrer (Christian Waffler) weiß nicht, ob das sein seelsorgerischer Erfolg ist, oder ob da alles mit der reinen Wahrheit zugegangen ist…?

Für dieses Lustspiel behielten sich alle bisher mitgewirkten Teilnehmer der Familie Vögerl vor, in Gedenken des verstorbenen  Wolfgang Vögerl, nicht Teil zu nehmen. Dafür wirken erstmals Stefan Donhauser und Andrea Wendl mit. Die Premiere findet am Freitag den 13.11. um 19.30 Uhr wie immer in der Gaststätte Zur Au in Woffenbach statt. Es folgen weitere Aufführungen am 14., 15., 20., 21., 22., 27., und 28. November jeweils um 19.30 Uhr statt. Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag, 29.Oktober bei Uhren Stand in der Rosengasse 3 in Neumarkt

Quelle: Siegfried Mandel
 

 

 Optimale Darstellung dieser Seite mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln   
 
Copyright © 2001 [MW]. Alle Rechte vorbehalten.