Obst- und Gartenbauverein


Aktuell


Termine und
Jahresprogramm


Kindergruppe

Archiv 01 - 05
Archiv 06/07
Archiv 2008
Archiv 2009
Archiv 2010

Archiv 2011
Archiv 2012
Archiv 2013
Archiv 2014

Archiv 2015-2016

Landesverband

Kontakt











 

OGV Woffenbach Archiv 2013


OGV Woffenbach machte Kraut ein
Am 07.11.2012 fand das schon traditionelle Einmachen des Krautes beim OGV Woffenbach statt. Rund 75 kg Kraut aus dem Garten wurden gehobelt, mit Salz, Kümmel und Senfkörner usw. nach dem bewährten Rezept von Adolf Weißmüller gewürzt und in ein Fass gestampft. Zum Schluss wurde alles abgedeckt, so dass das Krautwasser darübersteht und mit einem Holzteller und einem Stein beschwert. 
Nach ca. 5-6 Wochen kühl stellen ist das Kraut fertig.
Ende des Jahres gibt es ein Essen. 







Gartenabschluss beim OGV Woffenbach

13.10.2013. Zur Gartenabschlussfeier des Obst- und Gartenbauvereins Woffenbach, konnte der Vorsitzende Georg Kohlmann im Gasthaus Hiereth zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen unter ihnen auch Stadträtin Ursula Plankermann, Stadtrat Günter Stagat, Musiker Max Eder und die Vertreter der Presse.
Das Gartenjahr neigt sich dem Ende entgegen und wieder können wir uns über eine gute Ernte in unseren Gärten freuen.
Bedingt durch die Produktionsflächen, die ein jeder von uns im Garten hat sind WIR ALLE die größten CO² Einsparer, da wir in keinster Weise Transportwege haben. Bedenken Sie, dass wir uns der Vegetation angleichen sollen und zum Beispiel Spargel zur Spargelsaison essen und nicht z. B. im Winter
Ein jeder von uns bringt durch seine Arbeit im Gemüsegarten viele gute, gesunde und wohlschmeckende Gemüse- und Obstsorten hervor. Halten Sie bitte daran fest, denn hier weiß man am besten, woher das Gemüse bzw. das Obst kommt so der Vorsitzende in seiner Rede.


Wie alle Jahre beteiligt sich der OGV Woffenbach beim alljährlichen Blumenschmuck und Vorgartenwettbewerb auf Kreisverbandsebene.
Eine 6-köpfige Delegation begutachtete auf Landkreisebene über 100 Gärten. Auch heuer konnten wir wieder gute Plätze erreichen.
Den 3. Platz belegten: Hilde Hollweck, Margarete Burger und Heinrich Richter
Platz 2 ging an: Rosa Ochsenkühn und Franz Wolfrum
Platz 1 ging an: Herbert Bachhofer
Einen herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!!!

Erstmalig haben wir heuer einen internen Blumenschmuckwettbewerb ausgelobt. Eine Jury begutachtete 42 Gärten und legte 5 Sieger fest:
Platz 5: Elfriede Waffler
Platz 4: Schober Daniela
Platz 3: Hiemer Gerlinde
Platz 2: Karina Lehmeier
Platz 1: Christa Federhofer
Die Vorstandschaft ist hier besonders stolz, den Preisträgern hier ein kleines Präsent zu überreichen. Es ist schön, dass man als Vorsitzender stolz auf seine Mitglieder sein darf, denn Sie alle tragen zum schönen Aussehen unserer Siedlungen, Straßen und Wege in unserem schönen Woffenbach bei und erfreuen einen jeden, der vorübergeht und den schönen Anblick der Pflanzen in unseren Vorgärten genießen kann.






Zwischen den Klängen von Max Eder konnten die Mitglieder traditionell wieder einen Blumenstock kostenlos per Los gewinnen. Die restlichen Blumenstöcke wurden von Adolf Weißmüller in bekannter Manier versteigert




OGV schmückt die Kirche zum Erntedank
07.10.2013. Die fleißigen Helfer des OGV Woffenbach haben die Kirche zum Erntedankfest geschmückt.












Baumschneidekurs

Am Samstag, den16.03.2013 hat ein Baumscheidekurs, der vom Obst- und Gartenbauverein Woffenbach organisiert wurde, stattgefunden.
Zu Beginn gab es, durch den Kreisfachberater Franz Kraus, eine theoretische Einweisung in die wichtigsten Bestandteile eines Baumes und über Grundgesetze, die beim Baumschneiden beachtet werden sollen.
1. Aufbau eines Obstbaumes
Hier wurde gezielt gezeigt, was ein Leitast, Fruchtholz, eine Leitast- und Stammverlängerung sind. Auch das das Gesetz der Triebförderung wurde besprochen.
2.Gesetz der Schnittwirkung
Die Saftwaage beim Pflanzenschnitt muss gerade bei Obstbäumen immer ausgeglichen sein, damit entsprechend der Baumwuchs gefördert wird.
3. Auswahl des richtigen Schnittwerkzeuges
Hier ist darauf zu achten, dass keine Leichtmetallschere mit Amboss verwendet wird. Die Technik beim Sägen wurde explizit gezeigt, da man hier sehr viele Fehler machen kann.
4. Aufgaben der verschiedenen Schnitte
Die wichtigste Aufgabe des Schnittes ist es, ein Gleichgewicht zwischen Triebwachstum und Ertrag herzustellen. Hier sind die Schnitte direkt nach der Pflanzung, in den ersten Jahren bzw. bei einem älteren Baum
Nach der theoretischen Einweisung machten sich der Referent, Kreisfachberater Franz Kraus, und die 24 Teilnehmer auf den Weg zum Garten von Vorstand Georg Kohlmann, um die theoretische Einweisung in die Praxis umzusetzen. Es wurde genauestens die Zuordnung der Begriffe Leitast, Fruchtholz und Stammverlängerung geübt. Danach stellte Herr Kraus die verschiedenen Schnitttechniken in der Praxis vor.
Die Teilnehmer gingen alle mit einem Guten Wissen und voller Motivation nach Hause, um die heimischen Obstbäume fit für den Frühling bzw. für ein ertragreiches Jahr zu machen.
Vorsitzender Georg Kohlmann bedankte sich bei Franz Kraus für die gelungene Veranstaltung. Jeder hat hier Gutes Wissen über die Obstbäume und deren Schnitte mit nach Hause nehmen können.










Jahreshauptversammlung
Am 15.02.2013 fand die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Woffenbach statt. Der Vorsitzende Georg Kohlmann konnte neben den Mitgliedern auch die Kreisfachberaterin Susanne Flach-Wittmann und die die Stadträtinnen Heßlinger und Plankermann begrüßen.
 In einer Gedenkminute wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht.
Der Vorsitzende Kohlmann gab einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr in dem er nun 1. Vorsitzender ist. Er bedankte sich bei seinen Vorstandsmitgliedern.
Bei der Errichtung des Schlossparkes erhält der OGV ein Grundstück mit ca. 800 m² für die Kindergruppe, es soll mit Hilfe der Stadtgärtnerei in einem Zeitraum von 2 Jahren zu einem wunderschönen Garten der Sinne heranwachsen.

Danach folgten die Berichte des Schriftführers, des Kassiers und der Kassenprüfer.
Für den April ist eine Fahrt mit Alois Karl nach Berlin geplant.

Frau Flach-Wittmann nahm anschließend mit dem Vorsitzenden Kohlmann und Gertrud Heßlinger die Ehrungen vor.


Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt:
Simon Konrad, Brandl Georg, Spinner Monika, Niessen Ursula und Fuchs Rosmarie.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt:
Albert Jäger, Blomenhofer Josef, Sammülller Alois, Triller Monika, Götz Betty, Herteis Heinz, Knaus Robert und Gammerl Andreas.

Abschließend stellte die Kreisfachberaterin Susanne Flach-Wittmann in einer Bildershow den Vorgarten als Visitenkarte vor.

Unter Wünsche und Anträge wurde die Einführung eines Familienbeitrages vorbesprochen.


 

Zurück  Nach Oben

  Copyright © 2001 [MW]. Alle Rechte vorbehalten.